Nachrichten zum Thema Ortsverein

Resolution: Gemeinderat gemeinsam gegen Hass, Hetze und Gewalt 18.09.2020 | Ortsverein


 

Wir Gemeinderäte der Gemeinde Hohenthann verurteilen den anonymen Brief mit Mordandrohungen an unsere Bürgermeisterin Andrea Weiß auf das Allerschärfste. In unserer Gemeinde ist kein Platz für Hass, Hetze und Gewalt. Wer anonym und unter Androhung von Gewalt und Mord seine Meinung kundtut, handelt feige und undemokratisch. Wir stellen uns entschieden gegen alle, die auf diese Weise das demokratische Miteinander gefährden und den gesellschaftlichen Frieden vergiften wollen. 

 

Auch im Alltag begegnen wir dieser Verrohung aktuell immer wieder. Es scheint als gehe in dieser, für alle belastenden Zeit bei manchen die Fähigkeit respektvoll zu diskutieren und zu reflektieren auf tragische Weise verloren. An dieser Stelle rufen wir alle dazu auf, sich dieser Situationen bewusst zu werden und aktiv für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft einzustehen.

 

Wir schätzen die Vielfalt an Meinungen und die konstruktiv-kritische Debatte in unserer Gemeinde. Jede Bürgerin und jeder Bürger hat das Recht seine Bedenken und seine Zustimmung offen vorzubringen. In unserer Demokratie zeigt man dabei sein Gesicht.   

 

Wir als Gemeinderäte stehen zusammen mit unserer Bürgermeisterin gegen jede Form von Hass, Hetze und Gewalt – in unserer Gemeinde gibt es keinen Millimeter Platz dafür!

 

 

Wir können solche Umtriebe nicht dulden und müssen uns dagegen stellen wo immer sie auch vorkommen. Jeder von uns lehnt sich mit seiner Parteizugehörigkeit und damit Offenlegung seiner politischen Ausrichtung aus dem Fenster und das macht keiner nur weil ihm so danach ist, sondern aus Gemeinschaftssinn und sozialem Gewissen.

 

SPD-Ortsverein Hohenthann

 

 

Veröffentlicht am 18.09.2020

 

V.l.n.r.: M. Erbinger, K. Hagendorn, R. Müller, MdL, St. Schießl, Dagmar v.d. Heiden, Chr. Erbinger, Willi v.d. Heiden Jahreshauptversammlung des SPD Ortsvereins Hohenthann 28.07.2020 | Ortsverein


 

Im Hatzl-Stadl in Weihenstephan fand nach langem wieder ein Treffen des SPD-Ortsvereins Hohenthann statt. Unter strikter Einhaltung der Abstände und aller Hygienevorschriften begrüßte die Ortsvorsitzende Karin Hagendorn die Landtagsabgeordnete Ruth Müller und die Mitglieder des Ortsvereins zur Jahreshauptversammlung. Erleichtert stellte sie fest, dass alle wohlbehalten waren und niemand an Corona erkrankt war.

In einem kurzen Rückblick auf die Kommunalwahl am 15. März bedauerte sie das äußerst knappe Ergebnis, „es fehlten nur etwa 200 Stimmen für einen weiteren Gemeinderatssitz“, aber wir haben ein sehr gutes Programm aufgestellt, das wurde von den Wählerinnen und Wählern honoriert und wir werden unsere Ziele weiterverfolgen“. Sie bedankte sich für die tatkräftige Unterstützung von Hans Hatzl bei den Versammlungen, den Sachspendern und allen die sich zur Wahl gestellt hatten.

Veröffentlicht am 28.07.2020

 

Wahlveranstaltung in Oberergoldsbach 01.03.2020 | Ortsverein


Der SPD-Ortsverein freute sich über das große Interesse im Gasthaus Kammermeier in Oberergoldsbach. In seiner Begrüßung betonte Stefan Schießl, dass es nicht reicht nur immer über Ereignisse zu reden, sondern man müsse sich aktiv einbringen, wenn man etwas voranbringen wolle. „Ich bin in der Gemeinde Hohenthann aufgewachsen und verwurzelt, deshalb liegen mir auch alle unsere Themen, die wir gemeinsam erarbeitet haben sehr am Herzen.“ Sein Schwerpunkt liegt aufgrund seines Chemiestudiums in der Nachhaltigkeit, erneuerbare Energien, Radwege, E-Carsharing und vor allem Naturschutz. Karin Hagendorn fordert eine drastische Verbesserung des ÖPNV. „Hohenthann ist am Abend nicht mehr öffentlich erreichbar, die Ortsteile so gut wie gar nicht und eine Verbindung nach Neufahrn oder Ergoldsbach zum Zug existiert überhaupt nicht.“ Mit dem integrierten städtebaulichen Konzept sieht die Archivarin eine gute Chance für einen Bürgersaal, der für öffentliche Vorträge oder Ausstellungen, aber auch für VHS-Kurse genutzt werden könnte. „Nachbarschaftshilfe in Kombination mit einem Bürgerbus könnte manches erleichtern, allerdings müsste die Gemeinde hier einen Koordinator stellen, der die ehrenamtlichen Helfer mit den Menschen, die Hilfe brauchen zusammenbringt“, so Willi von der Heiden.

Die Bürgermeisterkandidatin Christine Erbinger will Wohnformen neu überdenken, so könnte schon bei der Bauplatzvergabe ein soziales Konzept für Mehrfamilienhäuser gefordert werden. „Nicht jeder kann sich ein Haus leisten, viele brauchen eine bezahlbare Wohnung und für Singles, ob alt oder jung, findet man kaum etwas, das gleiche gilt auch für behindertengerechte Wohnungen“, so Erbinger. Vorausschauende Bodenpolitik ist Voraussetzung für die Entwicklung der Gemeinde und gleichzeitig müssen bestandserhaltende und energetische Maßnahmen für Straßen und gemeindliche Gebäude durchgeführt werden. Für die Jugendlichen wünscht sie sich professionelle Jugendarbeit, „man könnte sich einen Sozialarbeiter mit einer anderen Gemeinde teilen“. Mit einer regelmäßigen Bürgermeistersprechstunde in allen Ortsteilen will Erbinger den Bürgern und Vereinen eine Stimme vor Ort geben.

Veröffentlicht am 01.03.2020

 

SPD-Hohenthann in Wachelkofen 01.03.2020 | Ortsverein


 

Im vollbesetzten Gasthaus Veitl in Wachelkofen konnte die Bürgermeisterkandidatin Christine Erbinger mit ihrem Team ihr Programm vorstellen. Karin Hagendorn, die Ortsvereinsvorsitzenden begrüßte die Gäste und die Landratskandidatin Ruth Müller, MdL, die sich kurzfristig für diesen Termin angesagt hatte.

Veröffentlicht am 01.03.2020

 

Wirtshausgespräch der SPD in Schmatzhausen 07.02.2020 | Ortsverein


 

Die Hohenthanner SPD lud zum Wirtshausgespräch im Gasthaus Pichlmeier in Schmatzhausen ein. Die Bürgermeisterkandidatin Christine Erbinger und die Gemeinderatskandidaten diskutierten mit den Gästen über die fehlenden Verkehrsverbindungen zu den Ortsteilen. Die Anschaffung eines Bürgerbusses könnte hier eine Lücke füllen. „Der Freistaat Bayern fördert die Anschaffung mit bis zu 20.000 € und wenn er behindertengerecht ist noch einmal 10.000 € mehr“, erklärte Erbinger. Willi von der Heiden schilderte seine Erfahrung mit dem Bus der evangelischen Kirche in Rottenburg, „oft haben die Angehörigen keine Zeit und gerade ältere Menschen wollen einfach wieder selber einkaufen gehen. Das gibt ihnen ein Stück Lebensqualität zurück.“ In der praktischen Umsetzung sollten sich Ehrenamtliche finden, die über einen Koordinator durch die Gemeinde eingeteilt werden. Angedacht wurde auch, dass der Bus von Vereinen mitgenutzt werden könnte und sich für den weiteren Betrieb Sponsoren finden könnten. Der nötige Personenbeförderungsschein würde auch gefördert werden.

Veröffentlicht am 07.02.2020

 

RSS-Nachrichtenticker


RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.9.9 - 873378 - 1 auf Ute Kubatschka - 1 auf SPD Buchloe - 1 auf SPD Ortsverein Mitterteich - 1 auf SPD Ortsverein Gößweinstein - 1 auf Peter Warlimont - 3 auf SPD Grafenau - Ortsvereine - 1 auf Jusos Amberg - 1 auf SPD Eschenbach - 1 auf SPD Ortsverein Grafenwöhr - 1 auf SPD Freyung-Grafenau - 1 auf Radiesla - 1 auf SPD Ampfing - 1 auf ASF Niederbayern - 2 auf Seliger Gemeinde Bayern - 1 auf SPD Ortsverein Waldthurn - 1 auf SPD Buttenheim - 2 auf SPD-Ortsverein Höchstädt - 1 auf SPD Waldkraiburg - 1 auf SPD Vilsheim - 1 auf SPD Bad Alexandersbad - 1 auf SPD Kreisverband Bamberg-Stadt - 1 auf SPD Ortsverein Floß - 1 auf SPD Veitsbronn-Siegelsdorf - 1 auf SPD Ortsverein Hahnbach - 1 auf SPD Bad Birnbach - 1 auf SPD Donau-Ries - 1 auf Carolin Braun - 2 auf SPD Ortsverein Neuching - 1 auf SPD Strullendorf-Zeegenbachtal - 1 auf SPD Adlkofen - 1 auf SPD KV Dingolfing-Landau - 1 auf SPD Barbing - 2 auf SPD Ellingen - 1 auf AG60Plus WEN-NEW-TIR - 1 auf SPD Dinkelscherben - 1 auf SPD Donauwörth - 2 auf SPD Schlüsselfeld - 3 auf SPD Pleinfeld - 2 auf SPD Ortsverein Irchenrieth - 1 auf AfB Niederbayern - 1 auf AfB Landshut - 1 auf SPD Kleinheubach - 1 auf Christa Naaß, Bezirkstag - 1 auf AfA UB Weiden - 1 auf AfA UB Amberg - 1 auf SPD Bamberg-Gaustadt - 1 auf SPD Lupburg - 1 auf SPD Ortsverein Windischeschenb - 1 auf SPD Simbach Inn - 1 auf SPD Gerach - 1 auf SPD Hohenkammer - 1 auf SPD Ortsverein Flossenbürg - 1 auf Tina Krause - 1 auf SPD Bamberg Land - 1 auf SPD Tröstau im Fichtelgebirge - 2 auf SPD Ortsverein Pressath - 1 auf SPD Eggolsheim - 1 auf SPD Reuth b. Erbendorf - 1 auf SPD-Ortsverein Aunkirchen - 3 auf SPD Siegenburg - 1 auf Ursula Engelen-Kefer - 1 auf SPD-Ortsverein Bamberg Ost-Gar - 1 auf SPD Auerbach i.d.OPf - 1 auf SPD Kreisverband Freising - 1 auf SPD Krummennaab - 1 auf Jusos Coburg-Kronach - 1 auf SPD Ortsverein Kulmain - 1 auf SPD Eisingen - 1 auf SPD Ortsverein Waldershof - 1 auf SPD Reckendorf - 2 auf Ruth Müller - 1 auf SPD Ortsverein Immenreuth - 1 auf SPD Ortsverein Ensdorf - 1 auf SPD Schierling - 1 auf SPD Wunsiedel - 1 auf SPD Hohenberg a.d. Eger - 1 auf SPD Kreisverband Neustadt WN - 1 auf SPD Langenbach - 1 auf SPD Landkreis Landshut - 1 auf SPD Gundelsheim - 1 auf SPD Koeditz - 1 auf SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR -

Counter

Besucher:873379
Heute:15
Online:1
 

Suchen

 

Banner

Unsere Positionen BayernSPD-Landtagsfraktion BayernSPD